committee

Haushalt

Ein Haushalt, der die Prioritäten der EU widerspiegelt

Unsere Prioritäten für den Haushalt sind ganz klar: Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit, Schutz der Schwachen, Stärkung der EU-Verteidigung und -Sicherheit, Stabilisierung unserer unmittelbaren Nachbarschaft und Sicherstellung eines integrativen Wachstums, das unsere Gesellschaften und unser Planet tragen können.

Die EVP-Fraktion ist sich ihrer Rechenschaftspflicht gegenüber den EU-Bürgern und ihrer Rolle bei der Verwaltung der EU-Ressourcen bewusst. Schließlich haben die Struktur und der Umfang des EU-Haushalts direkte Auswirkungen auf das Leben der Menschen.

Daher sind wir der Meinung, dass die EU-Bürger bei jedem EU-Haushalt immer Vorrang haben; ihr Leben wird durch die Art und Weise, wie wir die Mittel ausgeben, beeinflusst. Wir sind uns insbesondere unserer Verantwortung gegenüber künftigen Generationen bewusst: Wir müssen die EU in die Lage versetzen, mit den neuen Realitäten umzugehen, mit denen unsere jungen Menschen konfrontiert sein werden, und wir müssen unsere Jugend befähigen, der Zukunft mit Zuversicht entgegenzusehen.

Wir sind der festen Überzeugung, dass die EU-Ausgaben ein gutes Preis-Leist ungs-Verhältnis bieten sollten und dass der Haushalt die Prioritäten der EU widerspiegeln sollte, anstatt von nationalen Interessen geleitet zu werden. Zu diesem Zweck setzen wir uns für ein System von Eigenmitteln für die EU ein, das die Debatten über den Anteil der nationalen Beiträge im Rat verringert.

Darüber hinaus sind wir der Meinung, dass der EU-Haushalt genutzt werden sollte, um das Vertrauen wiederherzustellen und den Dialog mit den Bürgern zu stärken sowie größere Synergien mit den nationalen und regionalen Parlamenten zu schaffen.

Ein Sparschwein schaut auf einen Haufen Münzen

Ähnliche Beiträge