Bezahlbare Energie und Kampf gegen Klimawandel

Reduzierung von Treibhausgasemissionen und Einweg-Kunststoffen

Europa nimmt nicht nur eine führende Rolle im Kampf gegen den Klimawandel ein. Die EU ist auch treibende Kraft bei der Förderung einer kohlenstoffarmen Wirtschaft und der Umsetzung der ehrgeizigen Ziele des Pariser Abkommens: den weltweiten Temperaturanstieg auf gut unter 2 Grad Celsius über dem vorindustriellen Niveau zu begrenzen.

Dazu muss die EU eine langfristige Strategie zur Verringerung der Treibhausgasemissionen bis 2020 entwickeln – allerdings gilt es, einen geeigneten Policy-Mix zwischen Ehrgeiz und Wettbewerbsfähigkeit unserer Unternehmen zu finden. Unsere Klimaziele konzentrieren sich auf die Reduzierung von Emissionen der Industrie mit Hilfe eines Emissionshandelssystems (ETS), das Unternehmen die Emissionsreduzierung kosteneffizient ermöglicht. Flugzeuge, neue Autos und Lieferwagen werden in nächster Zukunft auch strengeren Emissionsgrenzen unterliegen.

Wir müssen auch den Plastikmüll bekämpfen, der unsere Meere und Strände verschmutzt. Wenn wir jetzt nicht handeln, könnte es bald zu spät sein. Einweg-Plastik durch innovative Alternativen und wieder verwendbare Produkte zu ersetzen, wäre nicht nur gut für unseren Planeten, sondern ist bereits eine wirtschaftliche Chance. Indem Europa diese Revolution anführt, können wir neue Arbeitsplätze schaffen.

Eine nachhaltige Energieversorgung sicherstellen

Energie ist eines der Schlüsselelemente der europäischen Wirtschaft. Unser Ziel ist, eine stabile und nachhaltige Energieversorgung zu vertretbaren Kosten für unsere Unternehmen und privaten Haushalte zu gewährleisten. Die Welt ist mit ernsthaften Herausforderungen im Hinblick auf Treibhausgasemissionen und globaler Erderwärmung konfrontiert, wobei ein großer Anteil davon auf die fortgesetzte massive Verwendung von fossilen Brennstoffen zurückzuführen ist.

Gleichzeitig steht die EU vor den Herausforderungen der Abhängigkeit von Energieimporten und Liefersicherheit sowie den hohen Energiekosten, die die Wettbewerbsfähigkeit unserer Industrien in der Weltwirtschaft beeinträchtigen. Wir sind der Meinung, dass der Weg nach vorn in der Energieunion liegt, die auf zwei Säulen beruht: die Diversifikation von Energiequellen (Ankurbelung der Produktion von erneuerbarer Energie) und die Integration des Energiemarkts der EU, damit es einen ungehinderten Durchfluss von Energie über Grenzen hinweg gibt. Wir müssen die Energieeffizienz verbessern, Treibhausgasemissionen reduzieren und Investitionen in saubere Technologien fördern.

Related Content

video 13.09.2012 - 12:15
HAUSHALT UND STRUKTURPOLITIK WIRTSCHAFT UND UMWELT JUSTIZ UND INNERES

Ansprache zur Lage der Union - Energieeffizienz – Opfer von Straftaten

Zusammenfassung der Plenarsitzung des Europaparlaments in...

Publikationen

No result

Wofür wir stehen

Auswärtige Angelegenheiten

UNSERE POSITION WIE WIR ES UMSETZEN

Haushalt, Landwirtschaft & regionale Förderung

UNSERE POSITION WIE WIR ES UMSETZEN

Wirtschaft, Arbeitsplätze & Umwelt

UNSERE POSITION WIE WIR ES UMSETZEN