Manfred Weber als EVP-Fraktionsvorsitzender gewählt

Dieser Inhalt ist auch in folgender Sprache verfügbar:
de en

Die EVP-Fraktion im Europäischen Parlament hat heute den CSU-Europaabgeordneten Manfred Weber zu ihrem neuen Vorsitzenden gewählt. Er ist Nachfolger von Joseph Daul (UMP/Frankreich), der bei der Europawahl nicht mehr antrat. Weber wurde mit 190 Stimmen gewählt. Die EVP-Fraktion ist damit die erste Fraktion, die sich nach der Europawahl am 25. Mai neu konstituiert.

Weber, der bisher stellvertretender EVP-Fraktionsvorsitzender war, sagte:

"Die EVP als stärkste Kraft im Europäischen Parlament hat erneut das Vertrauen der Wähler in Europa bekommen, und bildet die politische Mitte des neuen Parlaments. Die EVP ist die erste Fraktion, die sich bis Ende dieser Woche voll neu konstituiert haben wird".

"Als größte Fraktion im Europäischen Parlament haben uns die Wähler die Aufgabe und das Mandat erteilt, die Herausforderungen für Europa anzupacken. Diese beinhalten den Beitrag der EU zur Schaffung der richtigen Rahmenbedingungen für Wirtschaftswachstum und neue Arbeitsplätze, vor allem für die junge Generation, und die Fortführung unserer Arbeit zur Stabilisierung der Finanzmärkte".

"Das Europäische Parlament als einzig direkt gewählte EU-Institution muss eine führende Rolle dabei spielen, das Vertrauen der Bürger in die EU zu stärken. Um die Transparenz der Entscheidungsprozesse zu verbessern, brauchen wir klare Zuständigkeiten. Die Bürger müssen wissen, wer für was verantwortlich ist. Dies beinhaltet verbindliche Zusagen und Ziele".

"Ich möchte meinem Vorgänger Joseph Daul danken, der Vorsitzender der EVP-Partei bleibt. Dank seiner Arbeit ist die EVP eine starke politische Kraft auf Basis gemeinsamer Werte, und kann die EU von morgen gestalten.

Joseph Daul sagte: "Ich gratuliere Manfred Weber zur Wahl als Fraktionsvorsitzender. Seine Wahl zeigt, dass die EVP-Fraktion geeint ist und bereit ist, mit der Arbeit zu beginnen. Seine Erfahrung und seine Persönlichkeit verkörpern die Werte der EVP: die Überzeugung, dass Europa geeint stärker ist und die EU zugleich bürgernäher sein und einen echten Mehrwert schaffen muss.

Heute Nachmittag wird die EVP-Fraktion die stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden wählen. Am morgigen Donnerstag (5. Juni) wird der EVP-Spitzenkandidat für das Amt des Kommissionspräsidenten, Jean-Claude Juncker, zu den EVP-Europaabgeordneten sprechen.

Über Manfred Weber:

Manfred Weber wurde 1972 in Niederhatzkofen (Bayern) als Zweitältester von drei Brüdern geboren. Seit 2002 ist er verheiratet. Nach seinem Fachabitur 1990 leistete er seinen Wehrdienst in Neuburg/Donau. 1996 schloss er sein Studium der Physikalischen Technik an der Fachhochschule München als Diplom-Ingenieur (FH) ab.

Weber ist seit 2008 Bezirksvorsitzender der CSU Niederbayern und Mitglied im Präsidium und Parteivorstand der CSU. Seit 2009 ist er ebenfalls Vorsitzender der CSU-Zukunftskommission.

Manfred Weber zog 2004 als Abgeordneter in das Europäische Parlament ein. Von 2006 bis 2009 war Weber innenpolitischer Sprecher der EVP-ED-Fraktion und ist seit 2006 Mitglied des EVP-Fraktionsvorstandes. Nach den Europawahlen wurde er 2009 zum stellvertretenden Vorsitzenden der EVP-Fraktion gewählt.

Wofür wir stehen

No result