DIE HIER GEÄUSSERTEN MEINUNGEN SIND ANSICHTEN DER NATIONALEN DELEGATION UND ENTSPRECHEN NICHT IMMER DEN ANSICHTEN DER GANZEN FRAKTION

Brüssel. "In den Regionen liegt der Schlüssel für die wirtschaftliche Erholung Europas. Daher setzen wir mit dem neuen Krisenerholungsfonds React-EU richtigerweise in der EU-Regionalpolitik an. Mit einem Umfang von 47,5 Milliarden Euro haben wir ein robustes Paket geschnürt, um die sozialen Folgen der Krise abzuschwächen und eine grüne, digitale und widerstandsfähige Erholung der EU-Wirtschaft auf den Weg zu bringen. Wir müssen die Regionen stärken, Ungleichgewichte unter den Regionen reduzieren und der Abwanderung aus dem ländlichen Raum entgegenwirken. Die Grundsätze müssen unser Leitfaden für die wirtschaftliche Erholung in den Regionen sein", sagt die ÖVP-Europaabgeordnete Simone Schmiedtbauer nach der heutigen einstimmigen Verabschiedung des React-EU-Fonds im Regionalausschuss des Europaparlaments.

Wir setzen mit dem Krisenerholungsfonds React-EU richtigerweise in der EU-Regionalpolitik an.
Simone Schmiedtbauer MEP

"Jetzt brauchen wir so rasch wie möglich eine Einigung auf den Aufbaufonds "Next Generation EU", damit wir mit dem Wiederaufbau beginnen können. Denn ohne Einigung für den Aufbaufonds gibt es auch keine Mittel für React-EU. Die Regierungen von Ungarn und Polen müssen die Blockade von EU-Budget und Wiederaufbau beenden, sonst schaden sie sich selbst und uns allen", sagt Schmiedtbauer.

"Die ländlichen Regionen sind das Rückgrat der Wirtschaft und mein zu Hause. Der Leitsatz der EU-Regionalpolitik ist, dass es in den ländlichen Regionen die gleichen Chancen für die Menschen geben muss, wie in der Stadt. Flächendeckende wohnortnahe Gesundheitsversorgung, Infrastruktur und dabei vor allem Breitbandinternet, hochqualitative und leistbare Kinderbetreuungsmöglichkeiten und Anreize für umweltfreundlicheren Verkehr bleiben die Grundlage für den Aufschwung und sind Investitionen in die Zukunft - das gilt in der Krise genauso wie in weniger herausfordernden Zeiten", schließt Schmiedtbauer.
 

REDAKTIONSHINWEIS

Mit 187 Mitgliedern aus allen EU-Mitgliedstaaten ist die EVP-Fraktion die größte Fraktion im Europäischen Parlament.

Ähnliche Beiträge