Mehr Investitionen und weniger Umweltverschmutzung

Im Wesentlichen ist der Ausschuss für die Ausarbeitung einer gemeinsamen europäischen Politik für den Schienen-, Straßen- und Luftverkehr sowie die Binnen- und Seeschifffahrt zuständig. Sein Betätigungsfeld reicht von der Festlegung gemeinsamer Verkehrsvorschriften in der Europäischen Union bis hin zur Entwicklung der Infrastruktur für transeuropäische Netze. Er befasst sich darüber hinaus mit Postdienstleistungen und Fremdenverkehr.

Wir werden weiterhin strengere Überwachung und Kontrollen fordern, damit die Fortbewegung mit allen Verkehrsmitteln sicherer wird. Wir unterstützen auch umweltfreundlichere Verkehrsträger, die weniger zur Umweltverschmutzung und Erderwärmung beitragen. Für einen saubereren Verkehr brauchen wir Investitionen in innovative Technologien und die Förderung EU-weiter Normen.

Wir haben viel erreicht. Im Jahr 2011 konnten wir im Rahmen des Programms zur Straßenverkehrssicherheit wichtige Maßnahmen verabschieden, darunter verpflichtende Gurtenwarner in Autos. Mit unserer Initiative DiscoverEU haben bereits 15.000 junge Menschen zu ihrem 18. Geburtstag ein kostenloses Ticket erhalten, um unseren Kontinent mit dem Zug erkunden zu können. Unsere Bemühungen haben auch dazu geführt, dass Passagiere und Fahrgäste bei Verspätungen mittlerweile mehr Rechte haben und finanziell entschädigt werden.

Doch es gibt noch viel zu tun. Die EVP-Fraktion unterstützt alle EU-Projekte für ein intelligenteres und stärker vernetztes Verkehrswesen. Dazu gehört das Transeuropäische Netz (TEN-V), in dessen Rahmen Projekte für den Straßen- und Schienenverkehr, die Binnen- und Seeschifffahrt sowie den Luftverkehr in allen EU-Mitgliedstaaten finanziert werden.

In Bearbeitung

Ähnliche Beiträge

nach oben