Press Release

Views expressed here are the views of the national delegation and do not always reflect the views of the Group as a whole

Genehmigungsverfahren unter der Lupe Pascal Arimont Mitglied des Pestizid-Sonderausschusses

Straßburg
, 08.02.2018 - 14:33
Pesticides

In dieser Woche hat das Europäische Parlament einen Sonderausschuss eingesetzt, der die Zulassung von umstrittenen Pestiziden wie Glyphosat genauer unter die Lupe nehmen soll. Heute wurde der ostbelgische EU-Abgeordnete Pascal Arimont (CSP-EVP) zum stellvertretenden Mitglied dieses Sonderausschusses bestimmt.

„Der Sonderausschuss wird untersuchen, ob die für die Risikobewertung zuständigen EU-Agenturen und die Kommission im Fall von Glyphosat und anderen Pestiziden unabhängig und transparent gearbeitet haben. Ebenfalls soll der Frage nachgegangen werden, ob sich u.a. bei der Glyphosat-Zulassung über das in den Europäischen Verträgen fest verankerte Vorsorgeprinzip hinweggesetzt wurde. Die widersprüchlichen wissenschaftlichen Studien hinsichtlich der potentiellen Krebserregung sollten zur Vorsorge mahnen, nicht zu sprechen von den ermittelten Gefahren für Landwirtschaft und Insektenwelt. Der Ausschuss wird nun Interessenkonflikte auf allen Ebenen des Genehmigungsverfahrens prüfen. Auch soll und muss überprüft werden, ob die Entscheidungsfindung, bei der in letzter Instanz die EU-Kommission und nicht die Mitgliedstaaten oder das Europäische Parlament eine Entscheidung treffen muss, noch richtig ist. An der Aufklärungsarbeit möchte ich mich aktiv beteiligen, um bestehende Fehler im aktuellen Zulassungsverfahren aufzudecken“, erklärt Arimont zum Hintergrund seiner Mitgliedschaft im Pestizid-Sonderausschuss.

Der Sonderausschuss ist eine Reaktion auf die Bedenken hinsichtlich der Risikobewertung des Herbizids Glyphosat. Ende November letzten Jahres hatten die EU-Mitgliedstaaten die Vermarktungslizenz für Glyphosat um fünf Jahre verlängert, obschon erhebliche Zweifel an der Glaubwürdigkeit einiger Studien aufgeworfen wurden, die in der EU-Bewertung zur Sicherheit von Glyphosat verwendet wurden.

Das Mandat des Sonderausschusses, der aus 60 Mitgliedern besteht, soll neun Monate ab seiner ersten Sitzung betragen. Er wird einen Abschlussbericht über Tatsachenfeststellungen und Empfehlungen vorlegen, der vom gesamten Parlament gebilligt werden muss.

Note to Editors
The EPP Group is the largest political group in the European Parliament with 217 Members from 27 Member States

MEP Contacts

-
Pascal ARIMONT
STR - Phone: +33 (0)3 88 175778 Fax: +33 (0)3 88 179778
Email: pascal.arimont@europarl.europa.eu

Press Contacts

Greet Gysen
Responsible for publications; Belgian press
Phone: +32 497 028 054

Latest

Man voting on elections in Europe
23.02.2018 - 17:59

People should know who can become the Commission President

"Europe should not be an elite project. It must become more of a project for the people again. This is why we need more democracy and...
Enlargement
22.02.2018 - 11:39

End rebate logic - we all benefit from EU budget

“The EU budget must be strengthened without penalising taxpayers. Post-2020, we have to stop rebates, compensations and end the logic of...
Online shopping with digital tablet
22.02.2018 - 10:10

Shop like at home

Whether buying online or offline from another EU Member State, European consumers will in the future be entitled to a harmonised level oF protection...
Combines harvesting wheat
21.02.2018 - 18:14

Evaluation and authorisation of pesticides needs to hold up to scrutiny

After the controversy surrounding the renewal of the use of glyphosate in farming, the European Parliament has set up a Special Committee to...

Highlights of the week

26.02.2018 - 02.03.2018
Palm growing from pile of euros

New Tax Committee: artificial shifting around of companies' profits must end

Parliament is setting up a new special committee on Thursday to look further into the problem of the tax evasion and tax avoidance of multi-national...
Germany, Frankfurt, European Central Bank, low angle

EP hearing for ECB Vice-President candidate Luis De Guindos

The Ecofin Council, which gathers together the EU's 28 Finance Ministers, confirmed at its meeting on 20 February the nomination of Spanish...
A bee on a flower

Honey bees in trouble

The European Parliament will debate the future of beekeeping at its mini-Plenary on Wednesday. "We must keep an eye on our bees as their role in...
Regina Bastos MEP