Lehdistötiedote

Tässä esitetyt mielipiteet ovat ovat kansallisten delegaatioiden näkökantoja, eivätkä aina edusta koko ryhmän mielipiteitä.

E-Privacy-Verordnung: Vertrauen bleibt der Schlüssel zur Datenökonomie

Bryssel
, 10.1.2017 - 14:09
photo of application icons

"Ich begrüße den heutigen Vorschlag zur Stärkung des Rechts auf Privatsphäre in der elektronischen Kommunikation. Die Entscheidung für eine Verordnung anstatt einer Richtlinie senkt die Einhaltungskosten für Firmen und verbessert den Schutz der Endverbraucher in allen Mitgliedstaaten. Außerdem befürworte ich die vorgeschlagene Ausdehnung des Anwendungsbereichs auf sogenannte „Over-the-Top“-Dienste wie WhatsApp, die Anerkennung der allgemeinen Grundsätzen der Vertraulichkeit und der Einwilligung sowie die zahlreichen Verbraucherschutzmaßnahmen, etwa mit Blick auf Telefonmarketing und Spam. Das Europäische Parlament und der Rat werden den Text nun sorgfältig prüfen, um sicherzustellen, dass sich der Teufel nicht in den Details der vielen vorgesehenen Ausnahmen versteckt, insbesondere in Bezug auf Metadaten.

Mehr als 90% der Europäer finden, dass die Vertraulichkeit ihrer E-Mails und Instant-Messaging-Nachrichten gewährleistet sein muss (Eurobarometer, Dezember 2016). Ganz gleich wie jemand sein Smartphone nutzt, ob für Apps, zum Surfen im Internet über öffentliches W-LAN, für E-Mails, SMS, die Steuerung intelligenter Geräte bei sich zu Hause oder zum Speichern von Fotos: jeder muss die Kontrolle über seine eigenen Daten haben. Nun da die Technik immer weiter in die Privatsphäre eingreift, bleibt das Vertrauen der Verbraucher das Herzstück unserer Digitalwirtschaft und Datenschutz ein Wachstumsimpuls.

Die entscheidende rote Linie ist, dass dieses Gesetz vollständig im Einklang mit der Datenschutz-Grundverordnung stehen muss. Der Gebrauch der gleichen Definitionen und der Verweis auf das Prinzip "Privacy by Design" stellen daher Schritte in die richtige Richtung dar. Unser neuer Datenschutzrahmen ist ein Beispiel für Datenschutzgesetzgebung auf dem Stand der Zeit, das weltweite Bewunderung hervorgerufen hat, und das durch diese Initiative ergänzt und nicht verwässert werden sollte."

Toimitusten tietoon
EPP-ryhmä on Euroopan parlamentin suurin poliittinen ryhmä, jolla on 217 jäsentä 27 jäsenmaasta

Meppien yhteystiedot

-
Viviane REDING
BRU - Phone: +32 (0)2 2845460 Fax: +32 (0)2 2849460
Sähköposti: viviane.reding@europarl.europa.eu

Lehdistöosaston yhteystiedot

Jean-Luc Feixa
French press
Phone: + 32 477 680 090
Brexit, Sakharov Prize, EU investment, Kebab ban defeated
14.12.2017 - 12:15

Brexit, Sakharov Prize, EU investment, Kebab ban defeated

At its final plenary of 2017, the European Parliament approved a Resolution on the Brexit talks, backing the move to phase 2 but insisting on...
Child abuse
14.12.2017 - 12:09

EU states not doing enough to fight sexual abuse of children

The European Parliament adopted a Resolution today tabled by Anna Maria Corazza Bildt MEP calling on Member States to take concrete measures to stop...
Tax evasion
13.12.2017 - 14:09

Fight against tax evasion must be key task for EU

Left tried to hijack Panama report to harm honest taxpayers and EU economy "The fight against tax evasion, tax crime and tax avoidance must...
Kebab ban rejected, saving jobs, businesses
13.12.2017 - 14:00

Kebab ban rejected, saving jobs, businesses

The European Parliament has rejected a bid to outlaw phosphates in frozen kebab meat, pending a study in 2018 by the European Food Safety Agency....

Viikon kohokohdat

11.12.2017. - 15.12.2017.
Brexit Direction Sign

Brexit negotiations

The key debate on Wednesday will focus on the Brexit negotiations and preparations of the next Council meeting. "We will only accept a...
Protesters in Venezuela

2017 Sakharov Prize Award

The 2017 Sakharov Prize for Freedom of Thought will be awarded to the Democratic Opposition in Venezuela during the ceremony in Strasbourg on...
Picturesque patchwork quilt farmland aerial view over fields rural villages

Common Agricultural Policy: mid-term reform

A debate on rules to simplify EU farming policy, boost farmers’ bargaining power and better equip them to face risks will take place on Monday...
Christian Nielsen