Lehdistötiedote

Tässä esitetyt mielipiteet ovat ovat kansallisten delegaatioiden näkökantoja, eivätkä aina edusta koko ryhmän mielipiteitä.

ÖVP-Becker: „Meilenstein für Strafverfolgung in Europa“

Straßburg
, 4.10.2017 - 12:09
Gavel and european union flag

EU-Parlament stimmt EU-Staatsanwalt zu. Gegen Betrug mit EU-Geld und Mehrwertsteuer. Ermittelt direkt in Mitgliedstaaten.

Straßburg, 4. Oktober 2017 (ÖVP-PD) "Der Europäische Staatsanwalt ist ein Meilenstein für die grenzüberschreitende Strafverfolgung in Europa", sagt Heinz K. Becker, EU-Justizsprecher der ÖVP, zur erwarteten Zustimmung des EU-Parlaments. "Er wird weit reichende Kompetenzen erhalten und nicht nur für Betrug und Unregelmäßigkeiten mit EU-Geldern und bei der öffentlichen Auftragsvergabe sondern auch für den grenzüberschreitenden Mehrwertsteuerbetrug zuständig sein, der in der EU mehr als 50 Milliarden Euro pro Jahr anrichtet."

"Betrüger dürfen sich nicht mehr ungestraft auf Kosten der Steuerzahler bereichern. Und weil das internationale Verbrechen nicht an den Staatsgrenzen halt macht, brauchen wir eine effektive grenzüberschreitende Strafverfolgung", sagt der ÖVP-Politiker. "Damit Ermittlungen nicht in den Mitgliedstaaten versanden, darf die Europäische Staatsanwaltschaft direkt in den Mitgliedstaaten ermitteln und anklagen. Dabei ist sie völlig unabhängig und weder staatlichen Behörden noch EU-Institutionen gegenüber weisungsgebunden."

Betrüger dürfen sich nicht mehr ungestraft auf Kosten der Steuerzahler bereichern. Heinz K. Becker MEP

"Schließlich haben wir gewisse gesetzliche Mindeststandards geschaffen wie zum Beispiel Mindesthöchststrafen von vier Jahren Haft ab einer Schadenssumme von 100.000 Euro", sagt Becker. "Mit dem Europäischen Staatsanwalt stellen wir die grenzüberschreitende Strafverfolgung auf neue Beine. Denn bisher war es so, dass die EU-Antibetrugsbehörde Olaf ihre Ermittlungsergebnisse nur an die nationalen Behörden weiterreichen konnte. Die Weiterverfolgung lag dann in deren Händen und ist häufig leider nicht erfolgt."

Toimitusten tietoon
EPP-ryhmä on Euroopan parlamentin suurin poliittinen ryhmä, jolla on 216 jäsentä 27 jäsenmaasta

Meppien yhteystiedot

-
Heinz K. BECKER
BRU - Phone: +32 (0)2 2845288 Fax: +32 (0)2 2849288
Sähköposti: heinzk.becker@europarl.europa.eu

Lehdistöosaston yhteystiedot

Wolfgang Tucek
Austrian press
Phone: +32 484 121 431
Give young farmers a better chance to fight desertification
19.10.2017 - 17:00

Give young farmers a better chance to fight desertification

With a dramatically ageing farming population, Europe needs to provide more help for young farmers to become the future of agriculture. At the...
Young agricultural worker posing in a cowshed
19.10.2017 - 16:36

EPP Group supports young farmers

The 4th edition of the European Congress of Young Farmers took place at the European Parliament in Brussels on October 18 and 19, in the context of a...
Security concept
19.10.2017 - 11:09

ePrivacy and digital innovation must be in balance

ePrivacy is crucial in the digital era we live in. Any regulation in this area needs to be pro-innovation and future-proof. The compromise package on...
International Travel
19.10.2017 - 9:07

ETIAS: closing the information gap on arrivals in the EU

The European Travel Information and Authorisation System (ETIAS), which assesses possible security risks of visa-free travellers to the EU, was...

Viikon kohokohdat

23.10.2017. - 27.10.2017.
State of the Union debate

Brexit on the agenda for EU leaders

On Wednesday, MEPs will debate the results of the European Council of 19-20 October which focused on migration, defence, foreign affairs and...
Justice for Daphne Caruana Galizia

Shadows over media freedom in Malta

Following the assassination of investigative journalist Daphne Caruana Galizia and upon the request of the EPP Group, MEPs will debate the protection...
Protests in Venezuela

Decision on the 2017 Sakharov Prize finalist

On Thursday, the Conference of Presidents will elect the winner of this year's Sakharov Prize for Freedom of Thought. The EPP Group (together...
Beliee in people campaign, Piotr Borys MEP