Pressemitteilung

Zukunft Europas: Menschen müssen im Vordergrund stehen

Straßburg
, 15.03.2017 - 15:08
Enlargement

“Bei der Zukunft Europas geht es nicht um die Verteilung von Macht und Kompetenzen zwischen Brüssel und den EU-Staaten“, sagte der EVP-Fraktionsvorsitzende Manfred Weber am Mittwoch in der Plenardebatte zu den Ergebnissen des letzten EU-Gipfels.

„Im Vordergrund müssen die Interessen der Menschen stehen. Wir müssen die Blackbox Brüssel öffnen und den Leuten zuhören. Das heißt, dass Entscheidungen erklärt werden müssen und Verantwortung übernommen werden muss. Das gilt vor allem für die EU-Staaten“, sagte er. An die Staats- und Regierungschefs appellierte Weber: „Wenn Sie in Brüssel bei einer Abstimmung die Hand gehoben haben, dann erklären Sie bitte zuhause, warum Sie dafür gestimmt haben.“

„Wir müssen deutlich machen, dass Staaten, die EU-Mitglied sind, wirtschaftlich viel besser dran sind als solche, die es nicht sind. Die ökonomischen Unterschiede zwischen Polen und der Ukraine zeigen das sehr deutlich“, sagte Weber. 

„Auch in Sachen Erweiterung müssen wir Klartext sprechen: Für uns steht fest, dass die Türkei nicht die EU-Vollmitgliedschaft bekommen kann. Die westlichen Balkanstaaten hingegen gehören langfristig gesehen zur europäischen Familie“, betonte der Fraktionsvorsitzende.

“Was die aktuellen Spannungen mit der Türkei angeht, haben die Niederlande unsere volle Solidarität. Wer ein Land in der EU angreift, greift ganz Europa an“, fügte Weber hinzu.

Redaktionshinweis
Mit 217 Mitgliedern aus 27 Mitgliedstaaten ist die EVP-Fraktion die größte Fraktion im Europäischen Parlament.

Zuständige(r) Abgeordnete(r)

-
Manfred WEBER
STR - Phone: +33 (0)3 88 175890 Fax: +33 (0)3 88 179890
E-Mail: manfred.weber@europarl.europa.eu

Ansprechpartner für die Medien

Marion Jeanne
Presseberaterin des Vorsitzenden
Phone: +32 479 840 293

Aktuelles

Tax Haven
18.10.2017 - 10:46

Panama Papers: only more cooperation can prevent tax evasion

Caruana Galizia's murder shows the enormous quagmire of money laundering, corruption and tax evasion "Only much stronger cooperation both...
Daphne Caruana Galizia
17.10.2017 - 15:25

Daphne Caruana Galizia: EPP Group calls for full inquiry

"The murder of prominent investigative journalist Daphne Caruana Galizia in Malta is tragic proof that the concerns regarding the...
worker
16.10.2017 - 17:51

Breakthrough in EU legislation on posting of workers

“Today, after 18 months of intensive negotiations, we have set up a common position on the posting of workers with clear rights for the more...
Brexit Direction Sign
12.10.2017 - 17:10

Brexit talks: UK government must get a grip on exit bill

There is growing unease in the EPP Group in the European Parliament on the progress in the Brexit negotiations between the EU and the UK: ...

Highlights der Woche

16.10.2017 - 20.10.2017
Group portrait of industry workers

Towards better protection for posted workers

Members of the Employment Committee on Monday will vote on the revision of the Posting of Workers Directive spearheaded by Elisabeth Morin-Chartier...
Syrian Refugees

Solidarity and flexibility should be core in granting asylum

The reform of the Dublin System which sets the rules for granting asylum in Member States will be voted on by the Civil Liberties Committee on...
Travel

New system to strengthen Europe's border security

The Civil Liberties Committee will vote on Thursday on 'Establishing a European Travel Information and Authorisation System' (ETIAS),...
Brian Hayes MEP