Pressemitteilung

Zukunft Europas: Menschen müssen im Vordergrund stehen

Straßburg
, 15.03.2017 - 15:08
Enlargement

“Bei der Zukunft Europas geht es nicht um die Verteilung von Macht und Kompetenzen zwischen Brüssel und den EU-Staaten“, sagte der EVP-Fraktionsvorsitzende Manfred Weber am Mittwoch in der Plenardebatte zu den Ergebnissen des letzten EU-Gipfels.

„Im Vordergrund müssen die Interessen der Menschen stehen. Wir müssen die Blackbox Brüssel öffnen und den Leuten zuhören. Das heißt, dass Entscheidungen erklärt werden müssen und Verantwortung übernommen werden muss. Das gilt vor allem für die EU-Staaten“, sagte er. An die Staats- und Regierungschefs appellierte Weber: „Wenn Sie in Brüssel bei einer Abstimmung die Hand gehoben haben, dann erklären Sie bitte zuhause, warum Sie dafür gestimmt haben.“

„Wir müssen deutlich machen, dass Staaten, die EU-Mitglied sind, wirtschaftlich viel besser dran sind als solche, die es nicht sind. Die ökonomischen Unterschiede zwischen Polen und der Ukraine zeigen das sehr deutlich“, sagte Weber. 

„Auch in Sachen Erweiterung müssen wir Klartext sprechen: Für uns steht fest, dass die Türkei nicht die EU-Vollmitgliedschaft bekommen kann. Die westlichen Balkanstaaten hingegen gehören langfristig gesehen zur europäischen Familie“, betonte der Fraktionsvorsitzende.

“Was die aktuellen Spannungen mit der Türkei angeht, haben die Niederlande unsere volle Solidarität. Wer ein Land in der EU angreift, greift ganz Europa an“, fügte Weber hinzu.

Redaktionshinweis
Mit 217 Mitgliedern aus 27 Mitgliedstaaten ist die EVP-Fraktion die größte Fraktion im Europäischen Parlament.

Ansprechpartner für die Medien

Marion Jeanne
Presseberaterin des Vorsitzenden
Phone: +32 479 840 293

Aktuelles

Flag of Belarus
24.03.2017 - 12:24

Belarus: police must refrain from violence tomorrow

Tomorrow's protests in Minsk must be met in a peaceful manner by the state security forces. "I am concerned at the recent developments in...
Car in a factory
24.03.2017 - 11:01

State-influenced foreign investment: EU must be able to intervene

In the EU, it goes without saying that freedom of investment is a core principle. It seems normal for internal and foreign investors to acquire...
60. Jahrestag der Römischen Verträge
24.03.2017 - 10:15

60. Jahrestag der Römischen Verträge

EPPTV wirft einen vielschichtigen Blick auf die Geschehnisse hinter der Unterzeichnung des Gründungsvertrags der Europäischen Union, der R...
EU-Gesetz damit Bürger auch bei Reisen im EU-Ausland online Zugriff auf ihre Bücher, Filme, TV-Sendungen und Musik haben
24.03.2017 - 15:30

EU-Gesetz damit Bürger auch bei Reisen im EU-Ausland online Zugriff auf ihre Bücher, Filme, TV-Sendungen und Musik haben

Der Rechtsausschuss des Parlaments hat einen Rechtsakt zur Portabilität von Online-Inhalten gebilligt, der es EU-Bürgern erlauben wird, bei...

Highlights der Woche

27.03.2017 - 31.03.2017
Flag of Malta

EPP Group to debate Brexit and the future of Europe in Malta

The EPP Group will hold its Study Days on Wednesday and Thursday in Malta. Brexit and the future of Europe will be discussed as well as efforts to...
European People's Party

EPP Congress in Malta

In parallel to the EPP Group Study Days, the European People’s Party (EPP) will hold its Congress on 29 and 30 March in Malta. Co-...
Analyzing

EU Budget for 2014-2020: revision package to be voted

This is the first time that a fully-fledged Multiannual Financial Framework (MFF) mid-term revision has taken place. On Monday, MEPs in the Budgets...
Eleni Theocharous