Pressemitteilung

Manfred Weber zur Visaliberalisierung und zur Revision des Asylsystems

Brüssel
, 04.05.2016 - 13:46
Loading Video...

"Es darf keinen Flüchtlingsrabatt für die Türkei bei der Visaliberalisierung geben. Deshalb ist es unverständlich, dass die Kommission bereits heute eine Visabefreiung vorschlägt, obwohl noch nicht alle Kriterien erfüllt sind", kommentierte Manfred Weber, Vorsitzender der EVP-Fraktion im Europäischen Parlament, die Vorschläge der EU-Kommission türkische Staatsbürger von der Visapflicht zu befreien.

"Das Europäische Parlament ist unabhängig und nur den Bürgern in Europa verpflichtet", fuhr Weber fort. Die EVP-Fraktion werde im weiteren Prozess eine Wächterfunktion übernehmen. "Wir werden uns die Zeit nehmen, die wir für eine detaillierte Prüfung und Diskussion der Visafreiheit brauchen. Das Europäische Parlament sollte erst dann über eine Visaliberalisierung abstimmen, wenn die Türkei auch die fehlenden Kriterien nachgeliefert hat und wenn die EU-Innenminister ihre Bewertung abgegeben haben. Es ist gut, dass die Kommission unserem Drängen nach einer beschleunigten Notbremse für alle Visaliberalisierungen nachgegeben hat. Damit kann Europa eine Visaliberalisierung schnell stoppen, wenn wie missbraucht wird."

Zur Reform des Asylsystems sagte der EVP-Fraktionsvorsitzende: Es ist notwendig, dass Europa bei der Fortentwicklung des Europäischen Asylsystems vorankommt. Es braucht nach den Erfahrungen der letzten Monate ein funktionierendes und nachhaltiges System."

"Mit ihren Vorschlägen greift die Europäische Kommission viele Forderungen der EVP-Fraktion auf. Wir unterstützen einen flexiblen Solidarmechanismus bei der Verteilung von Migranten", fuhr Manfred Weber fort. "Dies ist allein schon deshalb notwendig, damit nach der Wiederherstellung von Recht und Ordnung an der EU-Außengrenze ein gemeinsames Asylsystem funktionieren kann. Es braucht einen fairen Ausgleich zwischen den einzelnen Staaten. Dazu müssen auch neue Formen der Beteiligung der EU-Staaten am Solidarmechanismus geschaffen werden."

Redaktionshinweis
Mit 215 Mitgliedern aus 27 Mitgliedstaaten ist die EVP-Fraktion die größte Fraktion im Europäischen Parlament

Zuständige(r) Abgeordnete(r)

-
Manfred WEBER
BRU - Phone: +32 (0)2 2845890 Fax: +32 (0)2 2849890
E-Mail: manfred.weber@europarl.europa.eu

Ansprechpartner für die Medien

Theodoros Georgitsopoulos
Leiter Internet und soziale Medien; Pressereferent für griechische Medien
Phone: +32 475 750 566

Aktuelles

Boy drinking water from bathroom faucet
23.10.2018 - 13:24

Safe and cheap water for everyone

EU listens to people's concerns in first ever Citizens’ Initiative Right2Water "The way we use water defines the future of humanity...
Smart Borders
23.10.2018 - 09:09

Functioning and safe Schengen area requires clear EU rules

Schengen is one of Europe’s success stories but further action is needed to ensure that the freedom of movement is not put at risk. A report...
photo of the students in a classroom
22.10.2018 - 19:01

Erasmus+: EPP Group proposes concrete steps for programme

Today, the European Parliament’s (EP) Culture and Education Committee presented its draft Report on the Erasmus+ Programme authored by Milan...
two police officers doing a traffic control
22.10.2018 - 15:33

New Schengen Information System will track criminals and illegally-staying persons regardless of national borders

How can we effectively find criminals and terrorists in a Union without internal border checks? How are we able to enforce our rules and decisions on...

Highlights der Woche

22.10.2018 - 26.10.2018
Border Entry / Exit signage between UK and France

Schengen Information System

The European Parliament will vote on Thursday on its final approval of the improved Schengen Information System (SIS) which locates wanted persons...
Discarded and polluting plastic garbage on sand

Reducing plastic waste

The EPP Group is in favour of new rules to reduce plastic pollution in Europe. The rules will be voted on in the European Parliament on Wednesday....
Young woman drinking glass of water

Safer drinking water for all

We want everyone to have access to quality water that is affordable and safe. On Tuesday, MEPs will approve changes to the new law on water safety...
Antonis Karatzis