Pressemitteilung

Die hier geäußerten Meinungen sind Ansichten der nationalen Delegation und entsprechen nicht immer den Ansichten der ganzen Fraktion.

Rübig: "Ceta-Beschluss ist Sieg der Vernunft"

Brüssel
, 16.05.2018 - 10:36
Canada and Europe flag

Wer noch immer Stimmungsmache gegen Ceta betreibt, setzt auf Populismus von vorgestern.

Brüssel, 16. Mai 2018 (ÖVP-PD) "Das sind gute Nachrichten für die österreichischen Exporteure, Arbeitnehmer und Konsumenten. Die Ratifizierung von Ceta im heutigen Ministerrat ist ein Sieg der Vernunft und des ungetrübten Blicks auf wirtschaftliche Zusammenhänge und globale Realitäten", sagt der ÖVP-Europaabgeordnete und Handelspolitiker Paul Rübig. "Parteien, Aktivisten und Medien, die noch immer Stimmungsmache gegen Ceta betreiben, setzen auf Populismus von vorgestern und dürfen sich nicht wundern, wenn das Verständnis der Menschen dafür schwindet."

Europäische Standards werden durch Ceta gestärkt und nicht geschwächt, wie manche wider besseres Wissen behaupten. Paul Rübig MEP

"Der Handelsvertrag mit Kanada bringt uns Vorteile: Exporte und Wirtschaftswachstum nehmen zu, neue Jobs entstehen, Preise für Konsumenten sinken", skizziert Rübig. "Konkret hat etwa das Forschungszentrum für Internationale Wirtschaft (FIW) ausgerechnet, dass die österreichischen Exporte nach Kanada durch Ceta über acht Jahre ab Inkrafttreten um knapp 50 Prozent oder rund 500 Millionen Euro steigen könnten. Dabei profitieren besonders Klein- und Mittelbetriebe und deren Arbeitnehmer."

"Europäische Standards sind ein wichtiger Bestandteil von Ceta und werden daher gestärkt und nicht geschwächt, wie manche wider besseres Wissen behaupten", sagt Rübig. "Selbst die hartnäckigsten Populisten müssten es angesichts der neuen protektionistischen Politik von US-Präsident Trump inzwischen erkannt haben: Schlimmer als freier Handel ist überhaupt kein Handel. Am besten ist natürlich fairer Handel, wie wir ihn durch Handelsverträge wie Ceta ausbauen und stärken."

Redaktionshinweis
Mit 219 Mitgliedern aus 28 Mitgliedstaaten ist die EVP-Fraktion die größte Fraktion im Europäischen Parlament.

Zuständige(r) Abgeordnete(r)

-
Paul RÜBIG
BRU - Phone: +32 (0)2 2845749 Fax: +32 (0)2 2849749
E-Mail: paul.ruebig@europarl.europa.eu

Ansprechpartner für die Medien

Wolfgang Tucek
Pressereferent Österreich
Phone: +32 484 121 431

Aktuelles

Zimbabweans Await Election Results Following General Election
01.08.2018 - 15:12

Zimbabwe elections: unlevel playing field and lack of trust

Improved political climate, inclusive participation rights and a peaceful vote, but unlevel playing field, intimidation of voters and lack of trust...
#UksLastSummer
16.07.2018 - 18:15

UKsLastSummer

The summer holidays have started! Which EU country are you going to visit this summer? Did you know that your holidays may be less hassle...
Gleiche Produktqualität für alle EU-Verbraucher
13.07.2018 - 14:00

Gleiche Produktqualität für alle EU-Verbraucher

Im letzten Jahr wurde bekannt, dass in verschiedenen EU-Ländern Nahrungsmittel und Nichtnahrungsmittel in unterschiedlicher Qualität auf...
Back lit money bags with euro symbol in vault
12.07.2018 - 10:37

EPP Group wants independent Monetary Fund under Union law

The EPP Group wants the planned European Monetary Fund (EMF) to be independent and integrated into Union law. "The European Stability...

Highlights der Woche

09.07.2018 - 13.07.2018
Cloud computing security

More muscle to combat threats to our networks

As threats to our vital networks and information structures are rising, we need to strengthen our ability to prevent, detect and respond to problems...
Happy family with child and shopping bags in city

Better work-life balance for parents and carers

On Wednesday afternoon, the Employment and Social Affairs Committee will vote on the legislative draft Report establishing a better work-life balance...
Human Hand Holding The New Apple Tv Siri Remote

New audiovisual media rules

Members of the Culture and Education Committee will endorse the political agreement reached on the reform of the EU legislation on Audiovisual Media...
Carmen Reina