Pressemitteilung

Die hier geäußerten Meinungen sind Ansichten der nationalen Delegation und entsprechen nicht immer den Ansichten der ganzen Fraktion.

Mandl erfreut: Deutschland zu Euratom-Revision bereit

Straßburg
, 08.02.2018 - 10:24
Nuclear power plant

Gegen EU-Förderungen für neue Atomkraftwerke. Großer Schritt zur Abkehr von den Gefahren der Atomenergie.

Straßburg, 8. Februar 2018 (ÖVP-PD) Als "hocherfreulich" bezeichnet der Europaabgeordnete Lukas Mandl die Nachricht, dass der Entwurf des neuen deutschen Regierungsprogramms von CDU, CSU und SPD eine Anpassung des Euratom-Vertrages vorsieht. "Das stärkt unsere österreichische Position zur Atomkraft und stützt meine Arbeit im Europa-Parlament", freut sich Mandl.****

Konkret heißt es in dem Koalitionsübereinkommen, das noch von der SPD abgesegnet werden muss: "Deutschland will sich nun dafür einsetzen, dass die Zielbestimmungen des Euratom-Vertrages hinsichtlich der Nutzung der Atomenergie an die Herausforderungen der Zukunft angepasst werden", erläutert Mandl. "Aus unserer Sicht ist das eine tolle Neuigkeit."

Mit der Linie Deutschlands und dem an sich bedauerlichen Austritt Großbritanniens öffnet sich ein historisches Zeitfenster. Lukas Mandl MEP

"Deutschland nähert sich offenbar der langjährigen österreichischen Linie an, die EU-Förderungen für neue Atomkraftwerke ausschließt", sagt Mandl. "Das ist ein großer Schritt in die richtige Richtung. Den Gefahren der Atomenergie müssen wir entschieden begegnen."

Mandl betont abschließend: "Es sieht so aus, als öffne sich mit der Linie Deutschlands und dem an sich bedauerlichen Austritt Großbritanniens ein historisches Zeitfenster. Nützen wir es."

Redaktionshinweis
Mit 217 Mitgliedern aus 27 Mitgliedstaaten ist die EVP-Fraktion die größte Fraktion im Europäischen Parlament.

Zuständige(r) Abgeordnete(r)

-
Lukas MANDL
BRU - Phone: +32 (0)2 2845211 Fax: +32 (0)2 2849211
E-Mail: lukas.mandl@europarl.europa.eu

Ansprechpartner für die Medien

Wolfgang Tucek
österreichische Presse
Phone: +32 484 121 431

Aktuelles

Combines harvesting wheat
21.02.2018 - 18:14

Evaluation and authorisation of pesticides needs to hold up to scrutiny

After the controversy surrounding the renewal of the use of glyphosate in farming, the European Parliament has set up a Special Committee to...
Social media web sites
21.02.2018 - 17:41

Parliament pushes forward with plan for digital tax

On the initiative of the EPP Group, the European Parliament is the first EU Institution to come forward with a concrete plan to tax digital giants...
EU electricity market: more competition to the benefit of consumers
21.02.2018 - 15:00

EU electricity market: more competition to the benefit of consumers

Krišjānis Kariņš, EPP Group MEP and Rapporteur of the Internal Market for Electricity Report voted today in the Industry Committee,...
High voltage post
21.02.2018 - 11:43

Creating a true EU electricity market to benefit consumers

“We want to do away with heavy state subsidies and instead let the market do the job of supplying industries and households with affordable and...

Highlights der Woche

19.02.2018 - 23.02.2018
Business finance chart and Euro banknotes

Voting on post-2020 EU expenditure and revenue

The Budgets Committee will vote on Thursday on Parliament's position on the EU's post-2020 seven-year budget (Multi-Annual Financial...
EUROCORPS' soldiers do a military simulation on the ground with chariot, trucks, guns, weapons and some wounded soldiers

Stronger industrial cooperation on defence

Europe needs stronger and better cooperation in the field of defence. The pan-EU cooperation on an industrial defence programme is an important step...
High voltage post

Making the internal market for electricity work for consumers and industry

The way the electricity markets work inside the EU needs an overhaul to increase the supply of affordable and secure energy across EU borders. The...
Andres Laisk