Pressemitteilung

Die hier geäußerten Meinungen sind Ansichten der nationalen Delegation und entsprechen nicht immer den Ansichten der ganzen Fraktion.

Karas - Brexit: Schluss mit Taktik, Flügelkämpfen und Bluffen

Brüssel
, 19.06.2017 - 12:06
EU and UK flags

"Rechte der Menschen in den Mittelpunkt der Verhandlungen stellen"

Brüssel, 19. Juni 2017 (ÖVP-PD) Als "schon mehr als überfällig" bezeichnet der Europaabgeordnete Othmar Karas den heutigen Beginn der Verhandlungen zwischen dem Vereinigten Königreich und der EU über den Brexit.

"Es muss jetzt Schluss sein mit den taktischen Manövern und innerparteilichen Flügelkämpfen auf der britischen Seite. Das monatelange Verzögern, Taktieren und Bluffen hat Großbritannien geschwächt und ist dem Rest Europas gewaltig auf die Nerven gegangen. Großbritanniens muss jetzt endlich sagen, was es will und glaubhaft verhandeln", sagte Karas.

"Europa geht es um die Menschen, den britischen Verhandlern nur um Taktik. Wir brauchen endlich mehr Ernsthaftigkeit. Die Rechte der Menschen, der EU-Bürger in Großbritannien und der Briten in der EU, müssen in den Mittelpunkt der Verhandlungen gestellt werden", betonte der österreichische Europapolitiker.

Der Zustand der britischen Regierung macht die Verhandlungen sicher nicht einfacher. Othmar Karas MEP

"Der Zustand der britischen Regierung macht die Verhandlungen sicher nicht einfacher. Die britische Regierung, die heute die Verhandlungen beginnt, ist die schwächste britische Regierung seit Jahren", so Karas.

Karas fordert, dass die Briten ihre vertraglichen Pflichten einhalten. "Jetzt geht es um die saubere Trennung der übernommenen Verantwortung und der übernommenen Verpflichtungen. Die Briten müssen zu ihrem Wort stehen", sagte Karas mit Blick auf die 100 Milliarden Euro finanziellen Verpflichtungen Großbritanniens in den laufenden Programmen der Europäischen Union.

Redaktionshinweis
Mit 216 Mitgliedern aus 27 Mitgliedstaaten ist die EVP-Fraktion die größte Fraktion im Europäischen Parlament.

Zuständige(r) Abgeordnete(r)

-
Othmar KARAS
BRU - Phone: +32 (0)2 2845627 Fax: +32 (0)2 2849627
E-Mail: othmar.karas@europarl.europa.eu

Ansprechpartner für die Medien

Daniel Köster
österreichische Presse; Kommunikationsstrategie
Phone: +32 487 384 784

Aktuelles

Tax Haven
18.10.2017 - 10:46

Panama Papers: only more cooperation can prevent tax evasion

Caruana Galizia's murder shows the enormous quagmire of money laundering, corruption and tax evasion "Only much stronger cooperation both...
Daphne Caruana Galizia
17.10.2017 - 15:25

Daphne Caruana Galizia: EPP Group calls for full inquiry

"The murder of prominent investigative journalist Daphne Caruana Galizia in Malta is tragic proof that the concerns regarding the...
worker
16.10.2017 - 17:51

Breakthrough in EU legislation on posting of workers

“Today, after 18 months of intensive negotiations, we have set up a common position on the posting of workers with clear rights for the more...
Brexit Direction Sign
12.10.2017 - 17:10

Brexit talks: UK government must get a grip on exit bill

There is growing unease in the EPP Group in the European Parliament on the progress in the Brexit negotiations between the EU and the UK: ...

Highlights der Woche

16.10.2017 - 20.10.2017
Group portrait of industry workers

Towards better protection for posted workers

Members of the Employment Committee on Monday will vote on the revision of the Posting of Workers Directive spearheaded by Elisabeth Morin-Chartier...
Syrian Refugees

Solidarity and flexibility should be core in granting asylum

The reform of the Dublin System which sets the rules for granting asylum in Member States will be voted on by the Civil Liberties Committee on...
Travel

New system to strengthen Europe's border security

The Civil Liberties Committee will vote on Thursday on 'Establishing a European Travel Information and Authorisation System' (ETIAS),...
Simon Dempsey