Pressemitteilung

Die hier geäußerten Meinungen sind Ansichten der nationalen Delegation und entsprechen nicht immer den Ansichten der ganzen Fraktion.

Karas: "Nur Spitzenkandidat kann Kommissionspräsident werden"

Straßburg
, 07.02.2018 - 11:13
MEPs vote

Weichen keinen Millimeter hinter Position von 2014 zurück. Sitze der Briten nicht eins zu eins nachbesetzen.

Straßburg, 7. Februar 2018 (ÖVP-PD) "Das Europaparlament wird niemanden zum Präsidenten der Europäischen Kommission wählen, der nicht zuvor als Spitzenkandidat die Europawahlen gewonnen hat", sagt der Europaabgeordnete Othmar Karas vor der entsprechenden Abstimmung im Plenum heute, Mittwoch. "Das ist durch den EU-Vertrag von Lissabon abgesichert. Hinter diese Position von 2014 weichen wir keinen Millimeter zurück."

"Die Sitze, die durch den Brexit freiwerden, dürfen nicht eins zu eins nachbesetzt werden", fährt Karas fort. "Daher sinkt die Zahl der Europaabgeordneten nach der Wahl im Jahr 2019 von 751 auf 705. Gleichzeitig verteilen wir die Mandate gerechter und entsprechend der Bevölkerungsentwicklung in den Mitgliedstaaten. Das führt unter anderem dazu, dass Österreich einen Sitz mehr erhält und daher fortan 19 Mitglieder des Europäischen Parlaments wählt."

"Die maximal mögliche Anzahl von EU-Abgeordneten bleibt bei 751", erläutert Karas. "Die freigewordenen Sitze heben wir uns für künftige Erweiterungen und die Verwirklichung der Forderung nach europäischen Listen auf, sollte es einmal dazu kommen."

Die freigewordenen Sitze heben wir uns für künftige Erweiterungen und die eventuelle Verwirklichung der Forderung nach europäischen Listen auf. Othmar Karas MEP

"Bei den Wahlen 2019 wird es europäische Listen aus meiner Sicht noch nicht geben, weil es bisher keine Rechtsgrundlage und kein annähernd ausgereiftes Modell für die Besetzung solcher Listen gibt", sagt Karas. "Doch ich bin dafür, dass man die Voraussetzungen dafür in der Zukunft schafft. Europäische Listen wären die logische Fortsetzung des Spitzenkandidatenprozesses und würden einen europäischen Wahlraum schaffen, was ich im Sinne des europäischen Demokratiemodelles begrüßen würde."

Redaktionshinweis
Mit 217 Mitgliedern aus 27 Mitgliedstaaten ist die EVP-Fraktion die größte Fraktion im Europäischen Parlament.

Zuständige(r) Abgeordnete(r)

-
Othmar KARAS
BRU - Phone: +32 (0)2 2845627 Fax: +32 (0)2 2849627
E-Mail: othmar.karas@europarl.europa.eu

Ansprechpartner für die Medien

Wolfgang Tucek
Pressereferent Österreich
Phone: +32 484 121 431

Aktuelles

Zimbabweans Await Election Results Following General Election
01.08.2018 - 15:12

Zimbabwe elections: unlevel playing field and lack of trust

Improved political climate, inclusive participation rights and a peaceful vote, but unlevel playing field, intimidation of voters and lack of trust...
#UksLastSummer
16.07.2018 - 18:15

UKsLastSummer

The summer holidays have started! Which EU country are you going to visit this summer? Did you know that your holidays may be less hassle...
Gleiche Produktqualität für alle EU-Verbraucher
13.07.2018 - 14:00

Gleiche Produktqualität für alle EU-Verbraucher

Im letzten Jahr wurde bekannt, dass in verschiedenen EU-Ländern Nahrungsmittel und Nichtnahrungsmittel in unterschiedlicher Qualität auf...
Back lit money bags with euro symbol in vault
12.07.2018 - 10:37

EPP Group wants independent Monetary Fund under Union law

The EPP Group wants the planned European Monetary Fund (EMF) to be independent and integrated into Union law. "The European Stability...

Highlights der Woche

09.07.2018 - 13.07.2018
Cloud computing security

More muscle to combat threats to our networks

As threats to our vital networks and information structures are rising, we need to strengthen our ability to prevent, detect and respond to problems...
Happy family with child and shopping bags in city

Better work-life balance for parents and carers

On Wednesday afternoon, the Employment and Social Affairs Committee will vote on the legislative draft Report establishing a better work-life balance...
Human Hand Holding The New Apple Tv Siri Remote

New audiovisual media rules

Members of the Culture and Education Committee will endorse the political agreement reached on the reform of the EU legislation on Audiovisual Media...
The Narnia Project