Pressemitteilung

Die hier geäußerten Meinungen sind Ansichten der nationalen Delegation und entsprechen nicht immer den Ansichten der ganzen Fraktion.

Karas: "Fintech kann Silicon Valley der EU werden"

Brüssel
, 08.03.2018 - 11:36
Working with virtual screen

Neue Technologien in der Finanzwirtschaft sind Chance für Europa. Großes Potenzial für Crowdfunding.

Brüssel, 8. März 2018 (ÖVP-PD) "Die Fintech-Revolution läuft bereits. Wenn Europa es schafft, vorne dabei zu sein, können Fintech-Technologien in Europa das Silicon Valley der EU werden - eine nachhaltige Quelle von Innovationen, die das Wirtschaftswachstum ankurbelt und neue Jobs schafft", sagt der Europaabgeordnete Othmar Karas zur heutigen Vorlage des EU-FinTech-Aktionsplans. Den EU-Pass für Crowdfunding-Plattformen begrüßt er.

Die künftige Rolle Europas in der globalen Wirtschaft hängt auch daran, wie viele Fintech-Lösungen unter europäischer Lizenz laufen. Othmar Karas MEP

"Es ist richtig, dass die Kommission die Entwicklung und Anwendung neuer Technologien in der Finanzwirtschaft voll unterstützt", sagt Karas. Beispiele für Technologien, die die Finanzwelt revolutionieren können, sind künstliche Intelligenz, Mobilanwendungen, Cloud-Computing, Big-Data-Analysen und Technologien wie Blockchain. "Die künftige Rolle Europas in der globalen Wirtschaft hängt auch davon ab, wie vieler dieser Fintech-Lösungen unter europäischer Lizenz laufen."

"Die Einführung eines EU-Passes für Crowdfunding-Plattformen ist ein überfälliger Schritt, um das enorme Potenzial dieser Finanzierungsform endlich zu entfesseln", sagt Karas. "In Asien wurden bereits Projekte um mehr als 200 Milliarden Euro über Crowdfunding finanziert und in Europa erst um weniger als acht Milliarden. Diese Zahlen sprechen eine klare Sprache. Nur wenn wir das grenzüberschreitende Crowdfunding in der EU vereinfachen, haben wir eine Chance, aufzuholen."

Die Initiativen der Kommission zu Fintech und Crowdfunding sind weitere Mosaiksteine zur Schaffung einer Kapitalmarktunion, die immer enger mit dem digitalen Binnenmarkt verwoben ist.

Redaktionshinweis
Mit 219 Mitgliedern aus 28 Mitgliedstaaten ist die EVP-Fraktion die größte Fraktion im Europäischen Parlament.

Zuständige(r) Abgeordnete(r)

-
Othmar KARAS
BRU - Phone: +32 (0)2 2845627 Fax: +32 (0)2 2849627
E-Mail: othmar.karas@europarl.europa.eu

Ansprechpartner für die Medien

Wolfgang Tucek
Pressereferent Österreich
Phone: +32 484 121 431

Aktuelles

pharmacy
13.09.2018 - 12:40

Dual Quality Products: what you see is what you should get

The European Parliament today proposed concrete measures to solve the problem of quality differences between products sold under the same brand and...
Urheberrecht – Stärkung der Verbraucher – Lage der Union – Zukunft der EU
14.09.2018 - 15:45

Urheberrecht – Stärkung der Verbraucher – Lage der Union – Zukunft der EU

Das Europaparlament hat Rechtsakte gebilligt, damit die Ersteller von Inhalten dank eines stärkeren EU-Urheberrechts einen fairen Anteil an den...
Business woman working on desk
12.09.2018 - 13:31

EPP Group leads EP in protection of independent journalism

The European Parliament stands behind journalists, creators, authors, publishers and legitimate copyright right-holders. This is the outcome of today...
Euro Currency: Stacks of 5, 10, 20 and 50 euro notes piled together
12.09.2018 - 13:03

Stopping terrorists' access to financing

The EPP Group insists on improved controls of cash at Europe's external borders to fight the financing of terrorism and organised crime. The...

Highlights der Woche

10.09.2018 - 14.09.2018
Manfred Weber, Chairman of the EPP Group

The State of the Union

Members of the European Parliament and the President of the European Commission Jean-Claude Juncker will hold the annual State of the Union debate on...
Protect creativity without creating borders

Copyright in the Digital Single Market

On Tuesday 11 September, members of the European Parliament will hold a debate on the long-awaited copyright reform. The file has returned to the...
Woman checking food labelling

Dual quality products: what you see is what you should get

The European Parliament will vote on Thursday on a Report that will propose measures to solve the problem of quality differences between products...
Manfred Weber