Pressemitteilung

Brexit: Wer aus der EU austritt, kann nicht mit EU-Staaten gleichgestellt sein

Straßburg
, 05.04.2017 - 11:20
Brexit

„Wir haben eine klare Botschaft: Zuerst wird über die Scheidung verhandelt, dann sprechen wir über die künftige Zusammenarbeit. Wir müssen die Unsicherheit der vom Brexit betroffenen Bürger beenden und darauf achten, dass der Nordirland-Friedensprozess nicht beeinträchtigt wird“, sagte der Vorsitzende der EVP-Fraktion im Europäischen Parlament, Manfred Weber, in der heutigen Brexit-Debatte. „Großbritannien soll unser Partner und Freund bleiben. Aber Großbritannien muss sich auf harte Verhandlungen einstellen.“

„Es gibt die Sorge, dass London die positiven Aspekte der EU-Mitgliedschaft behalten und die negativen Aspekte loswerden möchte. Das wird nicht passieren. Wir werden klarmachen, was es heißt, die EU zu verlassen“, sagte Weber. „Es bedeutet, dass ein Land, das die EU verlässt, keine besseren Konditionen bekommen kann, als ein EU-Staat. Wer austritt kann nicht weiterhin von Europol oder vom Schengen-Informationssystem profitieren. Wer austritt, kann nicht länger an EU-Forschungsprogrammen teilnehmen. Wer austritt, kann nicht die Vorteile des Binnenmarktes für sich beanspruchen. Es wird keine Rosinenpickerei mehr geben.“

„Unsere Freunde in Spanien und Irland wissen: Sie sind nicht allein. Sie werden die volle Unterstützung der EU27-Staaten auf ihrer Seite haben, wenn es an die Verhandlungen mit London geht. Wir sind startklar für die Verhandlungen. Ich hoffe, dass wir mit der Abstimmung ein Signal der Geschlossenheit aussenden."

Redaktionshinweis
Mit 216 Mitgliedern aus 27 Mitgliedstaaten ist die EVP-Fraktion die größte Fraktion im Europäischen Parlament.

Zuständige(r) Abgeordnete(r)

-
Manfred WEBER
STR - Phone: +33 (0)3 88 175890 Fax: +33 (0)3 88 179890
E-Mail: manfred.weber@europarl.europa.eu

Ansprechpartner für die Medien

Marion Jeanne
Presseberaterin des Vorsitzenden
Phone: +32 479 840 293

Aktuelles

Hand with remote control on the conditioner
22.06.2017 - 15:18

EPP Group further commits to fighting climate change

European Parliament to ratify an amendment which will extend the Montreal Protocol and ultimately reduce 70 billion CO2-equivalents by 2050...
Freies WLAN für alle in Europa
22.06.2017 - 15:00

Freies WLAN für alle in Europa

Ein EU-Programm zur Installierung von WLAN in Tausenden von Kommunen in ganz Europa soll den Menschen helfen, sich Fertigkeiten anzueignen und Gesch...
token gesture
21.06.2017 - 15:31

Europass: popular CV system revamped

“With more than 60 million CVs, Europass is one of the most successful and cost-effective initiatives of the past ten years. It must be our...
Satellite In The Ray Of Light
21.06.2017 - 10:13

EU space endeavour will put more jobs on the ground

“Space is everywhere and concerns almost all public policies. It is a strategic domain. We have to therefore guarantee independent access to...

Highlights der Woche

26.06.2017 - 30.06.2017
Helmut Kohl

European Ceremony of Honour for Helmut Kohl

On Saturday 1 July, Manfred Weber MEP, Chairman of the EPP Group, will participate in the European Ceremony of Honour for Helmut Kohl which will be...
Suspected Asylum Seekers

European Union Agency for Asylum

On Thursday the Committee on Civil Liberties, Justice and Home Affairs is expected to vote on the outcome of negotiations on the European Union...
Flag of Belarus

Nobel Prize winner Svetlana Alexievich will be keynote speaker at hearing on 'Belarusian society: towards a modern political and national identity?'

On Tuesday, the EPP Group will hold a hearing on 'Belarusian society: towards a modern political and national identity?'. 25 years after the...

Veranstaltungen

Jun
27
27.06.2017 - 16:30

Churches and religious organisations’ accessibility to EU funding for cooperation projects

Churches and religious organisations carry out valuable work in several critical areas such as health, education,...
Sirpa Pietikäinen MEP