Pressemitteilung

Die hier geäußerten Meinungen sind Ansichten der nationalen Delegation und entsprechen nicht immer den Ansichten der ganzen Fraktion.

ÖVP-Schmidt: "Schluss mit der Abzocke durch Paketzusteller"

Straßburg
, 13.03.2018 - 12:57
Packages delivery, packaging service and parcels transportation system

Hohe Aufschläge für grenzüberschreitende EU-Paketsendungen müssen weg. Transparenz als erster Schritt.

Straßburg, 13. März 2018 (ÖVP-PD) "Gerade im Zeitalter des Internethandels werden wir von den Paketzustellern abgezockt. Damit muss Schluss sein", sagt die ÖVP-Europaabgeordnete Claudia Schmidt zur heutigen Abstimmung über Reformschritte für grenzüberschreitende Paketdienste im Plenum des Europaparlaments.

"Wir kennen das Phänomen vom Roaming vor der Abschaffung der Auslandsaufschläge: Jeden Tag zocken die Paketzustell-Konzerne Konsumenten wie Klein- und Mittelbetriebe ab, wenn sie grenzüberschreitende Transporte durchführen", sagt Schmidt. "Nur weil eine Staatsgrenze überschritten wird, verteuert sich der Zustellpreis um bis zu 500 Prozent. Das darf in einem EU-Binnenmarkt nicht sein, das behindert den Binnenmarkt und ist nicht durch höhere Kosten oder sonstwie erklärbar. Daher werden wir diese Wucherpraxis wie beim Roaming abstellen."

Diese Wucherpraxis behindert den Binnenmarkt und ist nicht durch höhere Kosten oder sonstwie erklärbar. Claudia Schmidt MEP

"Heute gehen wir einen ersten aber wichtigen Schritt in diese Richtung", erläutert Schmidt: "Alle grenzüberschreitenden Paketzusteller müssen ihre Tarife in Zukunft zentral veröffentlichen, damit Klein- und Mittelbetriebe wie Konsumenten den günstigsten Anbieter aussuchen können. Der Wettbewerb wird so für erste Preissenkungen sorgen. Nationale Behörden müssen gegen unverhältnismäßig hohe Preise vorgehen, wenn es um Lieferstrecken geht, wo es nur wenig oder keine Konkurrenz gibt."

„Doch nach der Abstimmung ist vor der Abstimmung - wir machen uns gleich wieder an die Arbeit“, sagt Schmidt. „Das nächste Mal soll es um die komplette Abschaffung der völlig unverhältnismäßigen Zusatzgebühren für grenzüberschreitende Lieferungen gehen.“

„Internetriesen wie Amazon und Zalando leiden im Übrigen nicht unter den Aufschlägen für Lieferungen ins EU-Ausland - sie haben genug Marktmacht, um Sonderkonditionen durchzusetzen“, schließt Schmidt.

Redaktionshinweis
Mit 219 Mitgliedern aus 28 Mitgliedstaaten ist die EVP-Fraktion die größte Fraktion im Europäischen Parlament.

Zuständige(r) Abgeordnete(r)

-
Claudia SCHMIDT
BRU - Phone: +32 (0)2 2845181 Fax: +32 (0)2 2849181
E-Mail: claudia.schmidt@europarl.europa.eu

Ansprechpartner für die Medien

Wolfgang Tucek
Pressereferent Österreich
Phone: +32 484 121 431

Aktuelles

pharmacy
13.09.2018 - 12:40

Dual Quality Products: what you see is what you should get

The European Parliament today proposed concrete measures to solve the problem of quality differences between products sold under the same brand and...
Urheberrecht – Stärkung der Verbraucher – Lage der Union – Zukunft der EU
14.09.2018 - 15:45

Urheberrecht – Stärkung der Verbraucher – Lage der Union – Zukunft der EU

Das Europaparlament hat Rechtsakte gebilligt, damit die Ersteller von Inhalten dank eines stärkeren EU-Urheberrechts einen fairen Anteil an den...
Business woman working on desk
12.09.2018 - 13:31

EPP Group leads EP in protection of independent journalism

The European Parliament stands behind journalists, creators, authors, publishers and legitimate copyright right-holders. This is the outcome of today...
Euro Currency: Stacks of 5, 10, 20 and 50 euro notes piled together
12.09.2018 - 13:03

Stopping terrorists' access to financing

The EPP Group insists on improved controls of cash at Europe's external borders to fight the financing of terrorism and organised crime. The...

Highlights der Woche

10.09.2018 - 14.09.2018
Manfred Weber, Chairman of the EPP Group

The State of the Union

Members of the European Parliament and the President of the European Commission Jean-Claude Juncker will hold the annual State of the Union debate on...
Protect creativity without creating borders

Copyright in the Digital Single Market

On Tuesday 11 September, members of the European Parliament will hold a debate on the long-awaited copyright reform. The file has returned to the...
Woman checking food labelling

Dual quality products: what you see is what you should get

The European Parliament will vote on Thursday on a Report that will propose measures to solve the problem of quality differences between products...
Yves Mondesir