Pressemitteilung

Die hier geäußerten Meinungen sind Ansichten der nationalen Delegation und entsprechen nicht immer den Ansichten der ganzen Fraktion.

ÖVP-Becker will EU-Statut und Gütesiegel für "soziale Unternehmen"

Brüssel
, 15.05.2018 - 10:10
Volunteer with intelectual disability working at Bakery Workshop

"Es muss leichter möglich sein, mit einem betriebswirtschaftlichen Ansatz ein soziales Problem zu lösen"

Brüssel, 15. Mai 2018 (ÖVP-PD) "Sozial- und Ökoengagement muss aus der Bittsteller-Ecke heraus und sich auch wirtschaftlich lohnen." So erklärt Heinz K. Becker, Sozialsprecher der ÖVP im EU-Parlament, seine Initiative für ein EU-Statut für "soziale Unternehmen".

"Es geht darum, 'Geld verdienen mit Sinn' einfacher zu machen. Es muss leichter möglich sein, mit einem betriebswirtschaftlichen Ansatz ein soziales Problem zu lösen", so Becker anlässlich der heute beschlossenen Aufforderung des Sozialausschusses des EU-Parlaments an die EU-Kommission, endlich EU-weit einheitliche Regeln für soziale Unternehmen festzulegen.

"Das neue Rechtsstatut soll die Zusammenarbeit mit, die Investition in und das Identifizieren von sozialen Unternehmen einfacher machen", erklärt Becker. Es solle rechtlich abgesichert werden, dass soziale Unternehmen "gleichzeitig einen gesellschaftlichen Beitrag leisten und zumindest kostendeckend arbeiten". Außerdem soll mit einem europäischen Gütesiegel für Sozialunternehmen, Wiedererkennbarkeit und Vertrauen gestärkt und private Investoren gewonnen werden. nur wer Gewinne großteils wieder in die eigene soziale Tätigkeit investiert, soll sich nach dem Willen des Parlamentsausschusses als soziales Unternehmen bezeichnen dürfen.

"Ich denke vor allem an junge Leute mit Ideen, an Start-ups in den Bereichen Gesundheit, Pflege, Bildung und Digitalisierung, an den Kampf gegen den Klimawandel, an Projekte zur Arbeitsmarktintegration oder an Hilfe für Migranten. Hier ist ein riesiger Markt, der noch enorme Potentiale aufweist", so der ÖVP-Europaabgeordnete.

Sozial- und Ökoengagement muss aus der Bittsteller-Ecke heraus. Heinz K. Becker MEP

Es gibt 2 Millionen Sozialunternehmen in der EU mit knapp 15 Millionen Arbeitsplätzen. Laut einer WU-Studie von 2016, gibt es in Österreich 2.000 Social Businesses, deren Anzahl sich bis 2025 vervierfachen dürfte. Nur in wenigen EU-Mitgliedstaaten gibt es eigenständige Rechtsformen für soziale Unternehmen, auch in Österreich nicht.

Redaktionshinweis
Mit 219 Mitgliedern aus 28 Mitgliedstaaten ist die EVP-Fraktion die größte Fraktion im Europäischen Parlament.

Zuständige(r) Abgeordnete(r)

-
Heinz K. BECKER
BRU - Phone: +32 (0)2 2845288 Fax: +32 (0)2 2849288
E-Mail: heinzk.becker@europarl.europa.eu

Ansprechpartner für die Medien

Daniel Köster
Pressereferent Arbeitsgruppe Wirtschaft und Umwelt, Wirtschaft und Währung, Österreich; Kommunikationsstrategie
Phone: +32 487 384 784

Aktuelles

Stärkere Bekämpfung von Rassismus im Sport
24.05.2018 - 14:15

Stärkere Bekämpfung von Rassismus im Sport

Zwei Tage diese Woche voller Veranstaltungen zur Bewusstseinsbildung und der Bekämpfung von Rassismus und Antisemitismus im Sport. MdEP und...
Traffic on multiple lane highway
24.05.2018 - 09:50

Road charges: fair charging for better roads

The European Parliament’s Transport and Tourism Committee voted today to phase out Eurovignettes for heavy goods vehicles and vans and for...
Security concept
23.05.2018 - 17:25

Privacy Shield needs to be improved, not abolished

The EU-US Privacy Shield offers legal certainty in free trade and the protection of data; jeopardising it now would be a step back for European...
Zuckerberg testimony requires concrete action, says Weber
23.05.2018 - 15:15

Zuckerberg testimony requires concrete action, says Weber

The meeting between Parliament leaders and Facebook CEO Zuckerberg left many questions unanswered and the need for more concrete action to ensure...

Highlights der Woche

28.05.2018 - 01.06.2018
word budget

Post-2020 EU budget

MEPs will adopt their position on the EU's next long-term budget on Wednesday. The EPP Group Chairman, Manfred Weber, stresses that there are...
Construction workers working on cement formwork frames

Towards new rules on the posting of workers

MEPs will vote on the final agreement on the revision of the Posting of Workers Directive on Tuesday. The new rules aim to better protect workers who...
European Flag

Future of Europe

The future of Europe will be debated on Wednesday morning in Strasbourg with the Prime Minister of Luxembourg, Xavier Bettel. Manfred Weber MEP, the...
Brian Hayes MEP