Brennpunkt

Brexit – Sacharow-Preis – EU-Investitionen – Döner-Verbot abgelehnt

In seiner letzten Plenartagung 2017 billigte das Europaparlament eine Entschließung zu den Brexit-Verhandlungen mit der Zustimmung zum Ü...

Demnächst
Isolated Airplane

EPP Group in favour of preparing EU for a hard Brexit also within environment domain The EU Institutions have agreed to introduce a safeguard...

Demnächst
Brexit Jigsaw puzzle displaying european map missing Great Britain

"We will only accept a transitional period after Brexit if we are satisfied with the outcome of the second phase of negotiations", warned...

Demnächst
Gemeinsame EU-Verteidigung, Erasmus

Der 26. Europäische Gipfel von EVP-Abgeordneten des Europaparlaments und nationaler Parlamente sprach sich für die gemeinsame...

Demnächst

Brexit

Am 29. März 2017 löste das Vereinigte Königreich Artikel 50 aus, nachdem neun Monate zuvor bei einem Referendum im Vereinigten Königreich mit knapper Mehrheit für den Austritt aus der EU gestimmt worden war. Dies war der offizielle Startschuss für den Brexit – der erste Austritt eines Mitgliedstaats aus der EU – und zweijährige Verhandlungen über eine „Scheidungsregelung“.

Das Europäische Parlament muss das endgültige Austrittsabkommen genehmigen oder ablehnen. Außerdem hat es als erstes Organ der EU im April 2017 seine Stellungnahme zu den Brexit-Verhandlungen abgegeben.

Diese Stellungnahme entspricht den Prioritäten des Europäischen Parlaments: Sicherung der Rechte der Unionsbürger im Vereinigten Königreich und der britischen Staatsbürger in den Mitgliedstaaten, Sicherstellung, dass das Vereinigte Königreich seinen finanziellen Verpflichtungen nachkommt, und ein Abkommen mit Nordirland, mit dem eine „harte“ Grenze zu Irland verhindert wird und die Bedingungen für das Karfreitagsabkommen endgültig festgesetzt werden.

Die Entschließung wird auch der Maßstab sein, an dem das Ergebnis der Verhandlungen über den Austritt des Vereinigten Königreichs aus der EU gemessen wird.

Der Brexit wird auch in den kommenden zwei Jahren weit oben auf der Agenda des Europäischen Parlaments stehen, da die EU und das Vereinigte Königreich zunächst über den geordneten Austritt des Vereinigten Königreichs, anschließend über eine Übergangsregelung und schließlich über eine Vereinbarung bezüglich der künftigen Beziehungen verhandeln werden.

Laut einer von unserer Fraktion in Auftrag gegebenen Umfrage sind 78% der EU-Bürger der Meinung, dass das Hauptziel der Brexit-Verhandlungen der Schutz der verbleibenden 27 EU-Mitgliedstaaten sein sollte, insbesondere deren wirtschaftlichen Interessen. Detaillierte Ergebnisse der Umfrage (EN)

Prioritäten

No priority found

Unsere Erfolge

No topic found

Nachrichten

Brexit Direction Sign
03.10.2017 - 15:31

Brexit: no talks about future relationships before withdrawal results are obtained

"Unless there is a major breakthrough on the withdrawal results during the fifth negotiation round, the European Council has to postpone the start of negotiation talks on the future relationship...
Brexit
12.05.2017 - 09:30

Three quarters of Europeans think EU future is more important than relations with post-Brexit UK

A poll conducted by RED C Research and Marketing, commissioned by the EPP Group, found that 78% of Europeans want the primary objective for Brexit negotiations to be protecting the good future of the...
Brexit
04.04.2017 - 15:15

Our red lines on Brexit

At a press conference in Strasbourg earlier today, Manfred Weber, Chairman of the EPP Group, outlined the EPP Group's red lines on the Brexit negotiations. Europe’s citizens come...

Pages

Pressemitteilungen

Isolated Airplane
12.12.2017 - 13:58

In case of hard Brexit, UK aviation cannot benefit from ETS

EPP Group in favour of preparing EU for a hard Brexit also within environment domain The EU Institutions have agreed to introduce a safeguard mechanism for European emissions trading (the EU...
Brexit Jigsaw puzzle displaying european map missing Great Britain
08.12.2017 - 11:45

Brexit: no transitional period without results in 2nd phase

"We will only accept a transitional period after Brexit if we are satisfied with the outcome of the second phase of negotiations", warned Manfred Weber MEP, Chairman of the EPP Group in the...
Brexit Direction Sign
12.10.2017 - 17:10

Brexit talks: UK government must get a grip on exit bill

There is growing unease in the EPP Group in the European Parliament on the progress in the Brexit negotiations between the EU and the UK: "I welcome the fact that further progress has...

Pages

VIDEOS

Loading Video...
Loading Video...
Loading Video...

Pages